Erstellt: 06. Dezember 2020 | von: Knallerfalke

SevDesk vs. Lexoffice Vergleich

Zu den Aufgaben eines Freiberuflers oder eines Gewerbetreibenden gehört auch die Erfüllung der steuerlichen Pflichten. Abhängig von Umsatz- und Gewinngrenzen muss der Unternehmer monatlich seine Bücher führen und am Ende des Jahres eine Bilanz aufstellen. Wer laut Gesetz nicht zur Buchführung verpflichtet ist, ermittelt seinen steuerlichen Gewinn durch Gegenüberstellung von Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben. Das Zahlenwerk der Einnahmenüberschussrechnung findet Eingang in die Anlage EÜR der privaten Steuererklärung. Dies betrifft nicht nur Reseller, sondern auch Kleingewerbetreibende und Freiberufler, die das Umsatzsteuerrecht als Kleinunternehmer einstuft. Mehr über die Gewerbeanmeldung findest du in diesem Blogartikel: Reselling Gewerbe Anmeldung.

Für die Erledigung der steuerlichen Pflichten wird häufig ein Steuerberater beauftragt. Wer beim Reselling nicht so hohe Kosten investieren möchte, stellt seine Einnahmenüberschussrechnung mit der Unterstützung eines Buchhaltungsprogramms auf.

Welches Rechnungsprogramm eignet sich für wen?

In den folgenden Ausführungen werden die Buchhaltungsprogramme sevdesk und Lexoffice gegenübergestellt, da diese mit Abstand am meisten populär sind. Für welche Software der Anwender sich entscheidet, hängt zum einen von den Funktionen und Schnittstellen ab, die die beiden Buchhaltungssoftwarelösungen zur Verfügung stellen. Hierbei ergeben sich Fragen, ob z.B. das Buchhaltungsprogramm die gesetzlichen Vorgaben der GOBD erfüllt oder ob der Kassenbestand automatisch berechnet wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die fachliche Unterstützung. Welche Umsätze muss ein Unternehmer versteuern? Was gehört zu den nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben? Was gilt, wenn die Kleinunternehmerregelung Anwendung findet?

Nicht uninteressant sich auch die App-Versionen, die sevdesk und lexoffice als Lösung für die Unternehmer anbieten, die viel mobil unterwegs sind.

Entscheidend sind nicht zuletzt die Kosten, die ein Unternehmer aufwenden muss, wenn er eines der beiden Programme für die Erstellung seiner Buchhaltung einsetzt.

Vergleich: die Funktionen

SevDesk Funktionen

Dem Anwender von sevdesk ermöglicht das Programm viele Funktionen, damit er eine ordnungsgemäße Buchhaltung erstellen kann.

Buchhaltungskenntnisse sind hier nicht erforderlich. Rechnungen, Verträge und andere Belege kann der Anwender einfach fotografieren und einscannen oder per E-Mail weiterleiten. Das Buchhaltungssystem ordnet den Beleg entsprechend zu. Auf diese Weise lassen sich Belege schnell erkennen. Rechnungen werden von dem System automatisch verbucht.

Mit sevdesk entfällt das separate Buchen der einzelnen Geschäftsvorfälle. Sobald die Verbindung zwischen Sevdesk und der Bank steht, erkennt das System automatisch die Zahlungseingänge und weist sie den richtigen Rechnungen zu.

Umsatzsteuerpflichtige Unternehmer profitieren von einer einfachen Handhabung bei der Übermittlung der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung.

Weitere nützliche Features bei Sevdesk sind:

  • Zeiterfassung
  • Individuelles Rechnungspapier
  • Auftragsabwicklung
  • Gutschriften und Stornorechnungen erstellen
  • Zahlungserinnerungen und Mahnungen versenden
  • Einnahmenüberschussrechnung erstellen
  • Kassenbuch führen
  • Export der Daten an den Steuerberater

Arbeitest du mit einem Steuerberater zusammen, nutze die Exportfunktion von sevdesk. Du profitierst von einer Anleitung, die dich durch alle Punkte des Programms führt.

SevDesk Exportfunktion

LexOffice Funktionen

Wer sich für lexoffice entscheidet, kann die folgenden Funktionen bei der Erstellung seiner monatlichen Buchhaltung nutzen:

Alle Pflichten, die das Finanzamt dem Unternehmer auferlegt, werden von dem lexoffice Buchhaltungsprogramm erfüllt. Mit der Software lassen sich bequem ein Kassenbuch erstellen und die Umsatzsteuervoranmeldung an das Finanzamt übermitteln. Alle Abschreibungen auf das Sachanlagevermögen werden von dem System erfasst. Der Anwender muss sich nicht mehr darum kümmern, ob er eine GWG verbucht oder die Anschaffungskosten linear auf die Zeit der Nutzung verteilt werden müssen.

Hast du Anlagevermögen, verschafft dir die Anlagenbuchführung von lexoffice einen umfassenden Überblick über die Anschaffungen. Das Progrqamm zeigt dir an, wann die Anlagegengegenstände vollständig abgeschrieben sind.

Vergleich: Schnittstellen

Neben der Schnittstelle zum Steuerberater hat das Rechnungsprogramm von sevdesk mit Penta einen Partner an seiner Seite, der eine Komplettlösung für alle finanziellen Dinge anbietet. Neben der Verknüpfung mit dem eigenen Bankkonto ist es dem Anwender so auch möglich, eine Verbindung mit dem Paypalkonto herzustellen.

Sevdesk Bankkonto Verknüpfungen

Entscheidest du dich für die Software von sevdesk, profitierst du von einer einfachen Finanzverwaltung und einem digitalisierten Ausgabemanagement.

Lexoffice Schnittstellen

Lexoffice bietet seinen Kunden 30 Schnittstellen, die die eigene Buchhaltung mit Onlineshops verbinden, aber auch für die Rechnungsschreibung und die Erfüllung der steuerlichen Pflichten Lösungen anbieten. Bietest du deine Waren über einen Onlineshop an, profitierst du von einer Echtzeitübertragung deiner Daten. Rechnungen werden automatisch erstellt und an die Kunden versendet. Die Schnittstellen zu den Shops werden über eine App installiert und können mühelos in die eigene Buchhaltung integriert werden.

Für die Erstellung einer Reisekostenabrechnung hat die lexoffice Software ebenfalls eine Schnittstellenlösung parat. Das System sorgt zusätzlich dafür, dass die Reisekosten auf den richtigen Konten in der Finanzbuchhaltung verbucht werden.

Als Anwender profitierst du von der Schnittstellenlösung, die lexoffice dir bietet, wenn du deine Steuererklärungen selber erstellst und an das Finanzamt übermittelst. Hierzu gehören neben der Einkommensteuererklärung auch die Umsatzsteuererklärung und die Gewerbesteuererklärung.

Fachliche Unterstützung der Buchhaltungsprogramme

Zu den Vorteilen eines Buchhaltungsprogramms zählt nicht nur eine einfache Handhabung der Benutzeroberfläche. Der Service schließt eine unbürokratische Kontaktaufnahme und eine Beantwortung aller wichtigen Fragen zu dem Rechnungsprogramm mit ein.

Fachliche Unterstützung Lexoffice

Der FAQ-Bereich von lexoffice informiert dich als Anwender z.B. über die Absenkung der Mehrwertsteuer. Diese ist zum 01. Juli 2020 in Kraft getreten und hat bis zum 31. Dezember 2020 Bestand. Was dies für dein Unternehmen bedeutet, erfährst du, wenn du die Software von lexoffice nutzt.

Darüber hinaus beantwortet dir der Servicebereich von lexoffice mit seinen Lexikoneinträgen z.B. deine Fragen zu diesen Themen:

  • Ausgangsbelege
  • Fremdkapitalfinanzierung
  • Mutterschaftsgeld
  • Belege erfassen
  • Anlagevermögen und Abschreibungen
  • Übermittlung der Umsatzsteuervoranmeldung mit ELSTER
  • Corona im Unternehmeralltag

Nutze den FAQ-Bereich von lexoffice, wenn du dich umfassend über alle Fragen zu deinem Rechnungsprogramm und zu den steuerlichen Problemen informieren möchtest. Möchtest du z.B. die Vorteile der Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmen, erfährst du hier, welche Voraussetzungen dafür erfüllen musst.

SevDesk fachliche Unterstützung

Sevdesk beantwortet alle wichtigen Fragen in einem Lexikon. Als Nutzer der Softwarelösung erfährst du z.B. welche Aufgaben eine Unternehmensgründung mit sich bringen, wann du dein Unternehmen im Handelsregister eintragen lassen musst und wie ein Businessplan für das Reselling aussieht. Hier kannst du dich darüber informieren, was ein geldwerter Vorteil ist, wie du den Break-even-point ermittelst und welche Rechnungsvorlage du für eine Privatperson verwenden musst.

Als bilanzierungspflichtiger Unternehmer bekommst du von sevdesk die Vorlagen um eine Bilanz und die dazugehörige Gewinn-und-Verlustrechnung zu erstellen.

Für einen umfassenden Einblick in das gesamte Buchführungs- und Steuerrecht bieten sowohl sevdesk und lexoffice Lösungen an, die alle deine Fragen beantworten.

Buchhaltung unterwegs: die App-Versionen im Vergleich

Der sevdesk lexoffice Vergleich umfasst auch die Softwarelösungen, die beide Programme für die Buchhaltung unterwegs anbieten. Bei sevdesk ist eine Erweiterung der Buchhaltung sowohl via IOS als auch via Android möglich. Der Anwender fotografiert seine Belege und überträgt sie digital an das Rechnungsprogramm.

Sevdesk App

Sevdesk hat seinen Service in diesem Bereich gerade verbessert. Die beiden Apps sevScan und sevdesk wurde in einer App – sevDesk Go – zusammengefasst. Zusätzlich wurden einige Funktionen ergänzt. So kannst du als Anwender jetzt z.B. davon profitieren, dass du Fotos aus einem Fotoalbum auswählen und hochladen kannst. Auch ein Upload von externen Dienstleistern ist hiermit möglich. Hast du deine Daten z.B. in der Dropbox, auf GoogleDrive oder auf OneDrive kannst du sie komfortabel von dort auswählen und in das Buchführungsprogramm von sevdesk einspielen. Du kannst dir die einzelnen Belege in der Detailsicht anschauen und bequem Angebote, Rechnungen, Mahnungen und Kontakte zu Geschäftspartnern und Kunden anlegen.

Das Einloggen in die App ist einmal über einen QR-Code erforderlich. Erhaltene Belege kannst du rechtssicher archivieren. Damit hast du zugleich deine gesetzliche Aufbewahrungspflicht erfüllt. Entscheide dich für die Applösung von sevdesk, hast du deine Finanzen überall im Blick.

Lexoffice App

Auch die lexoffice App ermöglicht dir eine komfortable Unterstützung, wenn du deine Buchhaltung von unterwegs erledigen möchtest. Die App funktioniert auf allen gängigen Smartphones und Tablets. Als Anwender kannst du alle Funktionen nutzen, die dir auch auf der Desktopversion zur Verfügung stehen. Erstelle Angebote und Rechnungen, wenn du im Zug unterwegs bist. Verschaffe dir mit dem Finanzcheck einen Überblick über deine liquiden Mittel, auch wenn du nicht zu Hause bist.

Entscheide dich für die lexoffice App, wenn du eine einfache Handhabung dir eine einfache Handhabung wünschst und von einem schnellen und sicheren Arbeiten profitieren möchtest. Die App ist praktisch und funktionell. Hiermit kannst du dir zu jeder Zeit und an jedem Ort einen umfassenden Überblick über dein Unternehmen verschaffen.

Vergleich: die Kosten

Bei dem Sevdesk lexoffice Vergleich im Hinblick auf die Kosten muss natürlich berücksichtigt werden, was du als Anwender für dein Geld bekommst und welche Funktionen du in deinem Rechnungsprogramm nutzen kannst.

Sevdesk Kosten

Bei sevdesk kannst du dich zwischen drei Alternativen entscheiden. Möchtest du nur deine Rechnungen schnell und komfortabel erstellen, wählst du das Paket »Rechnung« für 7,90 Euro im Monat.

Du kannst Rechnungen, Stornorechnungen und Gutschriften erstellen. Für die Belegübertragung an den Steuerberater steht dir auch in dieser Version der DATEV-Export zur Verfügung.

Entscheidest du dich für das Paket »Buchhaltung«, zahlst du monatlich 15,90 Euro. Dafür kannst du deine komplette Buchhaltung über das System abwickeln und deine Umsatzsteuervoranmeldung bequem an das zuständige Finanzamt übermitteln. Diese Version erlaubt es dir auch, deine Anlagegengegenstände zu erfassen und mit dem korrekten Wert abzuschreiben.

Das Paket »Warenwirtschaft« löst alle Probleme, die in einem Unternehmeralltag anfallen. Für monatlich 43,00 Euro kannst du über das Rechnungsschreiben und die Erstellung der Buchhaltung hinaus eine komplette Lagerverwaltung einrichten und regelmäßige Bestandsprüfungen durchführen.

Lexoffice Kosten

Fällt deine Entscheidung zugunsten einer lexoffice Lösung aus, hast die Wahl zwischen diesen Paketen:

Mit dem Paket »Rechnung & Finanzen« erstellst du alle Angebote und Rechnungen für 5,14 Euro im Monat. Nach dem ersten Jahr erhöht sich der monatliche Bezugspreis auf 7,90 Euro. Dafür kannst du mit deinem Onlinezugang bequem einen Zahlungsabgleich vornehmen.

Das Paket »Buchhaltung & Finanzen« erhältst du für 9,04 Euro im Monat. Nach dem ersten Jahr erhöht sich der monatliche Preis auf 13,90 Euro. Das kannst du zusätzlich ein Kassenbuch führen und deine Offene-Posten-Liste verwalten. Erstelle deine Umsatzsteuervoranmeldung und nutze eine umfassende Belegverwaltung.

Das Paket »Buchhaltung & Berichte« kostet zunächst 10,98 Euro im Monat. Verlängerst du deine Bezugszeit, erhöht sich der Preis nach den ersten 12 Monaten auf 16,90 Euro. Dafür profitierst du von weiteren Leistungen, die es dir z.B. ermöglichen, eine Gewinn-und-Verlustrechnung oder eine Zusammenfassende Meldung zu erstellen.

Fazit

Beide Rechnungsprogramme haben ihre Vorteile. Es gibt keinen klaren Favoriten. Du solltest schauen, welche individuellen Anforderungen du an ein Buchhaltungsprogramm/Rechnungsprogramm hast und dich entsprechend entscheiden. Beides sind sehr gute Rechnungsprogramme mit feinen Unterschieden.

Footer