Erstellt: 6. Dezember 2019 | von: Luke von Knallerfalke

Mehr Liquidität als Reseller

Eines der wichtigsten Erfolgsfaktoren als Reseller ist sicherlich die Liquidität. Logisch, denn wer ein gutes Angebot sieht, aber nicht zuschlagen kann weil kein Geld verfügbar ist, der verpasst möglicherweise einen guten Gewinn. Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wie du deine Liquidität erhöhen kannst:

1. Waren schneller wieder verkaufen

Das Ziel sollte immer sein, die Waren so schnell wie möglich wieder zu verkaufen (Achtung: Bei einigen Waren kann es sich natürlich durchaus lohnen, diese einzulagern, um von Wertsteigerungen zu profitieren). Du versuchst also, deine sogenannte „Kapitalbindung“ zu reduzieren. Sprich: Der Zeitpunkt zwischen Einkauf und Verkauf der Waren sollte so kurz wie möglich sein. So kannst du von dem Geld, welches du durch die Verkäufe erzielst, schneller wieder neue Waren einkaufen.

Dass man die Waren „so schnell wie möglich wieder verkaufen“ möchte, ist zwar intuitiv logisch, aber natürlich in der Theorie nicht immer einfach. Manchmal bricht die Nachfrage kurzzeitig ein, die Produkte werden generell seltener nachgefragt oder aber du möchtest das Produkt einlagern, da du Wertsteigerungen erwartest.

2. Bezahlen mit Kreditkarte oder auf Rechnung

Achtung, höheres Risiko beachten

Produkte auf Rechnung, bzw. mit einem Kredit zu kaufen, birgt immer ein Risiko, da es sein kann, dass du die Rechnung in der Zukunft nicht bezahlen kannst. Bei sehr vielen Shops hast du jedoch die Möglichkeit, das Produkt innerhalb von 30 Tagen (oder sogar länger, mindestens jedoch 14 Tage) kostenfrei zurück zu geben. Solltest du also das Produkt nicht verkaufen können, schickst du es einfach zurück und musst die Rechnung nicht bezahlen. Dies reduziert das Risiko auf ein Minimum.

Du kaufst also beispielsweise einen stark reduzierten TV für 500€, weil du denkst, dass du diesen für 800€ wieder verkaufen kannst. Als Zahlungsmethode wählst du „auf Rechnung“. Du musst also nun die 500€ erst in 30 Tagen bezahlen. Wenn du richtig lagst und du den TV am 15. Tag bereits für 800€ verkaufst, kannst du 15. Tage später einfach die Rechnung bezahlen. Solltest du dich geirrt haben und der TV ist ein Ladenhüter, so schickst du ihn einfach zurück und musst die Rechnung nicht bezahlen.

Kreditkarte nutzen und doppelt profitieren
Für fortgeschrittene Reseller, die ihre Liquidität erhöhen möchten, empfehlen wir eine Kreditkarte. So könnt ihr Waren einkaufen und müsst diese erst 30 Tage später bezahlen. Im Idealfall habt ihr bis dahin die Ware schon längst wieder mit Gewinn weiterverkauft. So habt ihr dauerhaft mehr Kapital zur Verfügung, mit dem ihr Gewinne erwirtschaften könnt.

Das Beste: mit der Visa Kreditkarte von Amazon bekommt ihr auf Käufe bis zu 2% Cashback! Wenn du als Prime Mitglied bei Amazon kaufst, erhälst du sogar 3% Cashback. Diesen Cashback könnt ihr einfach für Käufe auf Amazon verwenden. So steigert ihr ganz nebenbei noch mehr euren Gewinn. Hier könnt ihr euch über die Amazon Visa Card informieren.

Footer