Erstellt: 24. Juli 2020 | von: Knallerfalke

LEGO® Reselling: Grundlagen für den Start

Ein einfaches Spielzeug, was nicht nur bei Kindern sehr beliebt ist. LEGO® gibt es in unterschiedlichen Formen, Farben und zu unterschiedlichen Themen und genau das macht es so interessant. Auch Sammler interessieren sich jedoch für diese kleinen Steine. Kaum ein anderes Spielzeug hat so einen Wert und kann sich über viele Jahrzehnte auf dem Markt behaupten. Gerade weil das Interesse der unterschiedlichen Menschen so groß ist, lässt sich mit diesem Produkt sehr gut Geld verdienen. LEGO Reselling kann mit einigen Tipps und Tricks für ein kleines zusätzliches Einkommen sorgen. Das Ganze geht natürlich nicht von alleine und passiert auch nicht von heute auf morgen. Dennoch kann es sehr lukrativ sein. Wir möchten dir einige Ratschläge zum Thema LEGO Reselling geben und dir zeigen, wie du hiermit besonders erfolgreich sein kannst.

Lego® Steine

Die Grundlagen zum LEGO® Reselling

Damit du gewinnbringend und effektiv das LEGO® Reselling betreiben kannst, gibt es einige Punkte, die du unbedingt beachten solltest. Mit bestimmten Tipps und Tricks kommt der Erfolg bereits nach kurzer Zeit. Allerdings brauchst du gerade beim Reselling ein wenig Geduld. Es handelt sich hierbei nicht um ein stetiges Einkommen. Betrachte es also eher als Hobby bei dem du Geld verdienen kannst. Als Haupteinkommen eignet sich diese Methode nur bedingt und es bedarf einige Jahre, bevor so ein Standbein sicher steht.

Grundsätzlich geht es beim Reselling darum, eine besondere Nische zu finden. Nicht alle LEGO Bauteile, Steine oder auch Sets lassen sich gleichermaßen gut verkaufen. Es gibt immer wieder Artikel, die sich deutlich besser verkaufen lassen, als Steine, die fast jeder zu Hause hat. Außerdem solltest du darauf achten, wie die Qualität ist. Unzählige Ratschläge, die du im Internet finden kannst, können dich sehr schnell verwirren. Es gibt zahlreiche Seiten, die immer wieder andere Dinge erklären. Worauf es aber wirklich ankommt, möchten wir dir gerne einmal näherbringen. Dazu haben wir für dich eine kleine einfache Übersicht der wichtigsten Punkte zusammengestellt.

Folgende Punkte sind beim LEGO® Reselling wichtig:

  • Recherche
  • Lagerung
  • Ein- und Verkaufsstrategien
  • Gewinnspanne

Die richtige Recherche

Nicht jedes LEGO® Produkt eignet sich zum Wiederverkauf. Hier gilt es den Markt erst einmal zu erforschen und festzustellen, welche Produkte das meiste Geld einbringen. Grundsätzlich gibt es hier eine Faustregel: Alle Lizenzprodukte, Modular Building, limitierte Sets und Saison-Artikel sind grundsätzlich für das erfolgreiche Reselling geeignet. Besonders beliebt sind dabei zum Beispiel die Speed Champion Reihe, aber auch Sets zum Thema Star Wars oder Harry Potter sind immer wieder gefragt. In der Regel dauert eine Produktion einer gewissen Reihe zwischen einem und fünf Jahren. Ist die Spanne kürzer, wie zum Beispiel bei Saison Produkten zu Weihnachten, dann kannst du auch hier zuschlagen und diese später teurer verkaufen.

Mache dich vor der Investition unbedingt schlau, welche Sets aktuell sehr gefragt sind. Es macht wenig Sinn, wenn du dir einfach irgendwas kaufst und dann bleibt die Wertsteigerung aus. Bei deiner Recherche kannst du außerdem herausfinden, ob das Produkt eher am Ende der Laufzeit oder am Anfang steht. Entscheidest du dich für LEGO, welches bald nicht mehr produziert wird, dann brauchst du auf deinen Weiterverkauf nicht sehr lange warten. Produkte, die sich am Anfang der Produktionszeit befinden, müssen erste einige Jahre fachgerecht gelagert werden, bevor diese gewinnbringend verkauft werden können.

Lagern, aber richtig

Damit du später einen hohen Preis erzielen kannst, musst du das LEGO richtig lagern. Hierbei gibt es einige wichtige Dinge zu beachten. Verpackungen, die nicht beschädigt oder geöffnet sind, bringen in der Regel mehr Geld ein, als solche die Macken haben. Sobald du dir ein LEGO Set zulegst, solltest du es also nicht öffnen, sondern direkt einlagern. Bestellst du im Internet einen Artikel und der Karton weist bei der Lieferung Schäden auf, dann lass das Produkt zurückgehen und du bekommst Ersatz. Nur wenn alles komplett intakt ist, solltest du die Lieferung annehmen. Nur auf diese Weise kannst du sicher sein, dass später kein Wertverlust vorhanden ist.

Es gibt auch Teile, die auf dem Flohmarkt gekauft werden können. Hier ist die originale Verpackung in der Regel nicht mehr vorhanden oder bereits beschädigt. Es handelt sich hier dann um eine Wertminderung. Jedoch ist der Einkaufspreis sehr gering. Möchtest du LEGO einlagern, welches bereits geöffnet ist, solltest du immer kleine Beutel verwenden. Hier kommen die Steine hinein. Die Beutel kommen dann in einen geschlossenen Karton. Die Lagerung muss immer trocken und dunkel sein. Ansonsten können die Steine und auch die Verpackungen Schaden nehmen.

Die Einkaufs- und Verkaufsstrategien beim LEGO® Reselling

Der Gewinn liegt im Einkauf

Beim Einkaufen und auch bei dem späteren Verkaufen gibt es einige Dinge, die deine Gewinnspanne deutlich maximieren können. Sobald du dich entschieden hast ein neues Set oder auch andere Figuren oder Dinge zu kaufen, solltest du eine Preisrecherche durchführen. Vergleiche dazu einfach unterschiedlichen Shops und Anbieter. Manchmal hilft es auch auf einen Abverkauf, den Black-Friday oder andere Aktionen zu warten. Modelle, die sich am Ende der Produktionszeit befinden, nennt man auch End of Life. Gerade hier lassen sich besonders gute Schnäppchen erzielen. End of Life Produkte werden deutlich günstiger angeboten, als solche die mitten in der Produktionszeit sind. Die Artikel müssen Platz machen und werden daher nicht zum originalen Verkaufspreis abgegeben. Eine Ersparnis zwischen 10 und 30 Prozent ist hier durchaus möglich.

Auch Flohmärkte können eine sehr gute Einkaufquelle sein. Häufig werden hier die LEGO Teile für einen Bruchteil des Wertes angeboten. Familien mit Kindern verkaufen hier einfach nur das Spielzeug und haben in der Regel kein Wissen darüber, was die Teile noch an Wert haben. Zwar ist hier häufig die Verpackung beschädigt oder nicht mehr vorhanden, aber du kannst hier sehr begehrte Einzelstücke finden, die du gewinnbringen verkaufen kannst. Informiere dich im Internet über die unterschiedlichen Produkte und recherchiere hier den aktuellen Preis. So kannst du einfach herausfinden, ob das jeweilige Produkt für dein LEGO Reselling geeignet ist.

Weiterhin wichtig ist, dass du beim Einkauf Cashback Anbieter nutzt! Dies bringt dir noch mal ein paar extra Prozente, auf die du nicht verzichten solltest. Falls du noch kein Cashback nutzt kannst du dich hier kostenfrei bei GETMORE anmelden.

Damit du die besten Lego® Angebote nicht verpasst, solltest du unbedingt unsere App herunterladen. Dort bekommst du täglich gute Rabatte per Push-Benachrichtigung und kannst so einen sehr günstigen Einkaufspreis erzielen.

Lego Deals kostenlos erhalten

Nicht sofort Verkaufen

Der Verkauf erfolgt in der Regel erst nach einiger Zeit. Gerade die Modular Buildings brauchen einige Jahre, bevor die Wertsteigerung erfolgt. Hierbei handelt es sich also um eine langfristige Anlage. Lizenzprodukte oder auch Artikel, die auf eine bestimmte Saison abzielen, lassen sich deutlich früher verkaufen. Wichtig ist es, bei allen Strategien auch die richtige Verkaufsplattform zu finden. Deine Zielgruppe sind hier die Sammler und nicht Familien mit Kindern. Die Gewinnspanne sollte so groß wie möglich sein und das funktioniert nur bei den richtigen Käufern. Gerade bei dem Verkauf brauchst du eine Menge Geduld. Sammler suchen immer mal wieder bestimmte Produkte und Artikel. Beim LEGO Reselling geht es darum über einen längeren Zeitraum, den maximalen Preis zu erzielen. Und das bedeutet in erster Linie: Erst investieren, dann warten, um erfolgreich verkaufen zu können. Typische Verkaufsplattformen sind eBay, Facebook Marketplace oder eBay Kleinanzeigen.

Die maximale Gewinnspanne erreichen

Damit du mit deinem LEGO® Reselling die maximale Gewinnspanne erzielen kannst, solltest du logisch und sachlich vorgehen. Informiere dich vorher, welche Modelle oder Set besonders gefragt sind. Dann ist ein Verkauf schneller und effektiver. Ein gutes Beispiel sind die Modelle der Speed Champions. Im Einkauf kostet das Original um die 15 Euro. Im Verkauf lassen sich hier um die 30 Euro verdienen. Die Wertsteigerung dieser Produkte ist relativ schnell und du hast bereits nach kurzer Zeit deinen ersten Gewinn erzielt. Anders sieht es da bei Häusern, Burgen und auch Schlössern aus. Grundsätzlich muss immer das komplette Bundle vorhanden sein. Dieses besteht häufig aus mehreren Sets. Und auch wenn du alles bereits hast, kannst du es nicht sofort gewinnbringend verkaufen. In der Regel spricht man hier von ca. 4 Jahren, bevor die maximale Gewinnspanne erreicht werden kann. Informiere dich also genau über den Zeitraum, den Wiederverkaufswert und vor allem auch über die Nachfrage der Artikel.

Eine besonders große Gewinnspanne erzielst du auch nur, wenn du den richtigen Verkäufer findest. Menschen, die sich für alte oder ganze Sets interessieren, sind Sammler. Diese findest du aber nicht eben auf dem Flohmarkt. Halte also auf den passenden LEGO Börsen und entsprechenden Plattformen im Internet Ausschau. Nur hier kannst du auch genau den Preis erzielen, den du haben möchtest. Einfach und schnell geht das auch bei Ebay. Der Kreis der potenziellen Kunden ist hier besonders groß und du kannst ein breites Spektrum an Kunden ansprechen.

Auch mit scheinbar günstigen Figuren, lassen sich gute Gewinnspannen erreichen. Es gibt nicht viele Reseller, die sich auf die Figuren spezialisiert haben. Es handelt sich hier also um eine Nische, die du zu deinem Vorteil nutzen kannst. Auf unterschiedlichen Internetseiten gibt es Informationen und Preise zu den kleinen Figuren. Außerdem ist hier aufgelistet, welche besonders selten und daher sehr hoch im Preis sind. Mit ein bisschen Recherche wirst du schnell herausfinden, welche Figuren das sind. Auf Flohmärkten kannst du nun Ausschau halten. Hier ist die Chance sehr hoch, dass du einzelne Figuren findest. Außerdem ist der Einkaufspreis sehr niedrig. Im Glücksfall kannst du eine LEGO Figur für 2 bis 3 Euro einkaufen und für um die 30 Euro wiederverkaufen.

Lego® Steine

Fazit zum LEGO® Reselling

Es handelt sich hier um eine Methode, wie du dein Hobby gewinnbringend ausführen kannst. Mit ein wenig Recherche und Investition lassen sich hier sehr gute Preise erzielen. Mit dem Geld kannst du dir einen kleinen Nebenverdienst erschaffen. Es handelt sich zwar nicht um eine stetige Einnahme, aber du wirst schnell merken, dass sich das Geschäft mit dem LEGO® Reselling lohnt. Mit ein paar kleinen Tipps und Trick und unseren Ratschlägen kannst du die Grundlage für einen erfolgreichen Verkauf schaffen und bereits nach einigen Monaten die ersten Einnahmen verzeichnen. Das System ist recht einfach, bedarf jedoch einer gewissen Leidenschaft und vor allem Geduld. Echte LEGO Fans können neben Ihrem Hobby noch ein wenig Geld verdienen. LEGO ist also immer eine lohnenswerte und langfristige Investition, solange du dich an die Grundlagen den LEGO Resellings hältst.

Disclaimer: LEGO ®️ ist eine Marke der LEGO Gruppe. Die vorliegende Website wird nicht von der LEGO Gruppe gesponsert, genehmigt oder unterstützt.

Footer